Über mich

Lea Strehler

Musikalisch

Als Kind begann ich, mich sängerisch in Chören auszuleben und es verging seitdem kein Jahr, in dem ich nicht in mindestens einem Chor mitwirkte (aktuell: HERTZTÖNE). Dabei testete ich mich durch viele Genres, von Klassik über moderne Musik, von Pop über Gospel zu Jazz. Jedes Genre hat hierbei für mich seinen eigenen Reiz und bringt ganz unterschiedliche Facetten der Stimme zum Leuchten.

 

 

 

Beruflich

Mein Studium der Logopädie beendete ich im März 2017 mit dem Abschluss Bachelor of Science Logopädie. Staatlich anerkannte Logopädin bin ich seit Oktober 2016. Die Logopädie vereint viele meiner Interessensgebiete, darunter Sprache, Stimme, Kommunikation und Zwischenmenschlichkeit.

Als Logopädin lebe ich diese seit 2016 in einer Praxis in Bamberg aus.

Ich freue mich sehr darauf, ab 2020 mein Wissen in der Ausbildung zum Ganzheitlichen Stimmcoach bei dem Obertonsänger und Stimmcoach Miroslav Großer (Berlin) erweitern und neu sortieren zu können.

 

 

 

Intuitiv

Im Rückblick spürte ich schon sehr lange meine Intuitivität, bevor ich sie bewusst wahrnahm. Es gehörte für mich schon immer dazu, bestimmte Dinge zu spüren, doch erst im Abgleich mit meiner Umwelt entdeckte ich, dass das nicht jeder tut. Seit vielen Jahren weiß ich um meine Hochsensibilität. Das bot mir die Chance, mein Leben so einzurichten, dass meine Hochsensibilität weder von mir unterdrückt wird noch dass ich es mir in meiner Komfortzone allzu bequem mache. Mein intuitiver Umgang mit der Stimme arbeitet Hand ind Hand mit meinem hochsensiblen Fühlen.


"Ich gehe nicht, ich tanze. Ich sehe keinen Grund die Freude und das Leben zu trennen. Ich singe. Laut! Ich pflanze gerne Tomaten. Ich lache oft und unwahrscheinlich gerne. Ich mag Menschen. Ich bin gerne am Wasser. Ich koche und esse gerne. Ich finde das Leben meistens witzig und (fast) immer bezaubernd."